Profil

Lebenslauf

  • Geboren in Ungarn, Technische Ausbildung.
  • Ab 1980 freischaffend und Mitglied des BBK, Sektion Frankfurt.
  • Von 1985 bis 2008 Mitglied des Hanauer Künstlerbundes Simplicius.
  • Ab 2006 Mitglied im Hanauer Kulturverein
  • 1992: Cläre-Roeder-Münch-Preis Hanau
  • 1994: Porträt und Werkbesprechung in “Künste, Kämpfe, Kompetenzen – Frauen einer Region”, Cocon Verlag Hanau.
  • 1996 bis 1998: Projekt “Die roten Schuhe” mit Ausstellungen in Gelnhausen, Bouxviller, Pirmasens und Kopenhagen.
  • 1998 bis 2001: Projekt „Dialog mit der amerikanischen Pop Art“ mit Ausstellung 2000 im Museum Schloß Philippsruhe, Hanau.
  • 2001 bis 2004: Projekt „Made in Germany“. Ausstellung April 2004 im Deutschen Patent- und Markenamt München
  • 2003: Projekt „Garten der Lüste“
  • 2004: Projekt „Struwwelpeter“, Ausstellung 2004 in Guangzhou, China
  • Seit 2005 Projekt „Die Farbe Rot“
  • 2006: Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises
  • 2007 – 2009:
    • Ausstellung “Die Farbe Rot” bei ArtConcept Sanofi-Aventis Bad Soden /Ts.
    • Ausstellung “Der Struwwelpeter heute” im Struwwelpeter-Museum Frankfurt.
  • 2010: “Figurenkabinett” in der Remisengalerie des Schlosses Philippsruhe in Hanau, gemeinsam mit Karin Goetz

Gruppenausstellungen

  • 1998, 2004 Guang Dong Museum of Art, Guangzhou, China
  • 1999 Museum Mo I Rana, Norwegen
  • 2002 Kunstverein Kopenhagen
  • Regelmäßige Teilnahme an den Jahresausstellungen des BBK (ab 1980), des Kulturvereins (ab 2006) und Simplicius (bis 2008) und verschiedenen anderen Gruppenausstellungen wie Kunstaustausch Hanau – Bouxviller (-Österreich, -Frankreich).

Einzelausstellungen

in Hanau, Frankfurt/M., Osnabrück, Heilbronn, Aschaffenburg, Wolfenbüttel, Mannheim, Berlin, Hamburg, Bad Nauheim, Königsstein. Neckarwestheim, Bamberg, Gelnhausen, Regensburg, Bad Soden.

Bilder befinden sich im Besitz der Städte Hanau und Frankfurt, sowie in Privatsammlungen im In- und Ausland.